Jules Ahoi


Jules ist Musiker. Und Surfer. Viele Sommer verdiente er in seiner Wahlheimat Südfrankreich seinen Lebensunterhalt als Surflehrer - und Musiker. Jede Zeile, jede Note inspiriert vom Meer.

Als er genügend Songs zusammen hatte, kehrte er dem Atlantik 2016 den Rücken und ging zurück nach Deutschland, suchte sich eine Band und ging mit ihr ins Studio. Heraus kam die EP „Between Lines“ mit dem Titelsong „Robinson Crusoe“. Sie selbst bezeichnen ihre Musik als Saltwaterfolk. Passenderweise, denn wenn man Jules Ahoi & The Deepsea Orchestra live erlebt, meint man beinah das Meererauschen hören und das Salz auf der Haut schmecken zu können.

Im Juni 2016 spielten sie dann auch direkt ihre erste deutschlandweite Tour und u.a. als Headliner der Surf & Skate Festivals 2016 in Hamburg und Köln. Mit Auftritt auf dem Pines & Beach Festival in Moliets (Frankreich) oder dem Surfana Festival (Niederlande) sammelte die Band auch weitere internationale Erfahrungen. 2017 spielten Jules Ahoi & The Deepsea Orchestra deutschlandweit über 50 Konzerte, u.a. auf dem Reeperbahnfestival in Hamburg.

Jules ist zudem sozial engagiert und Mitglied bei der Surfrider Foundation, einer Umweltorganisation, die sich für den Schutz der Meere einsetzt und regelmäßig Beach Clean-Ups organisiert. An sie spendet die Band regelmäßig Einnahmen aus CD Verkäufen und Auftritten. Außerdem unterstützt die Band verschiedene Projekte von Viva con Agua.

Aktuell arbeiten "Jules Ahoi & The Deepsea Orchestra" an Ihrem Debut Album.